07.03.2005

Nachrichtenarchiv 08.03.2005 00:00 Enquetekommission gegen Ausweitung der Organlebendspende

Die Bioethik-Enquetekommission des Bundestages hat sich mit großer Mehrheit gegen eine Ausweitung der Organlebendspende ausgesprochen. Die Spende Verstorbener solle ihren Vorrang vor der Organentnahme von Lebenden behalten, heißt es in einem Zwischenbericht der Kommission. Außerdem wies die Kommission finanzielle Anreize für Organspender zurück. Die weitgehende Ablehnung weiterer Organlebendspenden ist vor allem in den gesundheitlichen Risiken und in der Gefahr des Missbrauchs begründet.