06.03.2005

Nachrichtenarchiv 07.03.2005 00:00 Rom: Staatsbegräbnis für Calipari

Italien nimmt Abschied von dem getöteten Geheimdienstmitarbeiter Calipari. Tausende Landsleute erwiesen ihm in Rom die letzte Ehre. Sie applaudierten, als der Sarg von einer Ehrengarde zum Staatsbegräbnis in die Kirche getragen wurde. Auch Staatspräsident Ciampi und Regierungschef Berlusconi nahmen an der Feier teil. Calipari war am Freitag im Irak auf dem Weg zum Flughafen erschossen worden. Er schützte die freigelassene Journalistin Giuliana Sgrena auf dem Weg zum Flughafen, als US-Soldaten das Feuer auf den Wagen eröffneten. Sgrena selbst hält es für möglich, daß die Schüsse absichtlich abgegeben wurden. Die Soldaten Die USA sprachen von einem Irrtum.