02.03.2005

Nachrichtenarchiv 03.03.2005 00:00 China kritisiert USA wegen Menschenrechts verletzungen

Chinas Regierung hat einen kritischen Bericht über die Menschenrechtssituation in den USA veröffentlicht. Darin wirft sie Washington "Heuchelei" vor. Der Report zählt Menschenrechtsverletzungen auf, die den Angaben zufolge im vergangenen Jahr in den USA sowie von amerikanischen Soldaten im Irak und im US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba begangen wurden.  Die Pekinger Regierung wirft Washington unter anderem vor, nicht ausreichend gegen Missstände in überfüllten US-Gefängnissen und Gewaltkriminalität vorzugehen. Die amerikanische Demokratie werde "von den Reichen manipuliert". Unregelmäßigkeiten bei Wahlen seien weit verbreitet.