02.03.2005

Nachrichtenarchiv 03.03.2005 00:00 Kirchen bezeichnen Kinderarmut als Skandal

Die beiden großen Kirchen in Deutschland haben die hohe Zahl armer Kinder als Skandal bezeichnet. Die sich weitende Schere zwischen Arm und Reich widerspreche der christlichen Vorstellung von einer Gesellschaft in Solidarität und Gerechtigkeit. So heißt es in einer Erklärung der katholischen und evangelischen Kirche zum Armutsbericht der Bundesregierung. Familien- und Bildungspolitik müssten integraler Bestandteil einer zukunftsgerichteten Sozialpolitik werden, so die Kirchen.