01.03.2005

Nachrichtenarchiv 02.03.2005 00:00 Bischof Grave: Kirche muss Anwalt der Arbeitslosen sein

Unternehmen sollen Gewinne zur Schaffung neuer Arbeitsplätze nutzen und nicht auf die hohe Kante legen. Das forderte der Essener Weihbischof Franz Grave angesichts der aktuellen Arbeitsmarktzahlen am Morgen hier im domradio. Ausserdem appellierte der Bischof an die Verantwortlichen, die Arbeitskosten zu senken. Alle Beteiligten sollen sich in Konsensrunden zusammenfinden. Die Kirche wolle da nicht abseits stehen. Bischof Grave wörtlich: "Die Lebensschicksale hinter der Statistik im Auge zu behalten , das ist existenzielle Notwendigkeit. Als Kirche müssen wir in allererster Linie Anwälte der Arbeitslosen sein."