22.02.2005

Nachrichtenarchiv 23.02.2005 00:00 ai: EU soll Bush zur Achtung der Menschenrechte drängen

amnesty international (ai) hat an die Europäische Union appelliert, beim Treffen mit US-Präsident Bush auf die Achtung der Menschenrechte zu drängen. Über Menschenrechtsverstöße im Rahmen des US-Vorgehens gegen Terroristen habe die EU bisher öffentlich geschwiegen. Die USA hätten in den vergangenen Jahren gezeigt, daß sie Beschränkungen durch das internationale Recht in ihrem "Krieg gegen den Terror" nicht akzeptierten. So würden Personen ohne Anklage und Verfahren zeitlich unbegrenzt inhaftiert, erklärte amnesty. Zudem lege die Position der USA ernsthafte Zweifel nahe, ob das absolute Verbot von Folter und inhumaner Behandlung eingehalten werde.