21.02.2005

Nachrichtenarchiv 22.02.2005 00:00 Lehmann: Kirche steht mit Rücken an der Wand

Die Kirche muss in der Gesellschaft offensiver ihre Standpunkte vertreten. Das zumindest meint Kardinal Karl Lehmann. Wir müssen endlich heraus aus einer Situation des Minderwertigkeitsbewussteins, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz gestern in Kassel. Seiner Meinung nach stehe die Kirche schon seit langer Zeit mit dem Rücken an der Wand und müsse sich ständig selbst verteidigen, wie in einem Verhör. Laut Lehmann vertrauten viele zu sehr auf das Amt und die Institutionen. Es komme aber wesentlich auf das persönliche Zeugnis an.