16.02.2005

Nachrichtenarchiv 17.02.2005 00:00 Brasilien: Todesdrohungen gegen Unterstützer der Landbevölkerung

Nach der Ermordung der US-Missionarin Dorothy Stang in Brasilien hat die katholische Kirche eine Liste von 160 Personen veröffentlicht, die ebenfalls Morddrohungen erhalten hätten. Wegen ihres Einsatzes für die Menschenrechte der armen Landbevölkerung seien zwei Bischöfe sowie Gewerkschaftsführer, Pfarrer und Staatsanwälte bedroht worden, heißt es in der Mitteilung der Landarbeiter-Seelsorge . Die Organisation betonte, dass die Ermordung der Missionarin die  riesigen Probleme Brasiliens offen lege. Die Sozialpolitik von Staatschef da Silva sei ein Desaster. Grossgrundbesitzer hätten mit Privatarmeen ein Klima der Rechtlosigkeit geschaffen.