14.02.2005

Nachrichtenarchiv 15.02.2005 00:00 Kardinal: Kirche geht in Lateinamerika nicht auf Menschen zu

In Lateinamerika geht die Zahl der Katholiken drastisch zurück. Die Kirche müsse sich fragen, warum es ihr nicht gelinge, die Menschen zu binden, so der Erzbischof der brasilianischen Wirtschaftsmetropole Sao Paulo, Hummes. Die Sekten im Land seien emotionaler und bemühten sich im direkten Kontakt um neue Anhänger. Die katholische Kirche dagegen warte in den Gemeinden auf die Menschen so die Einschätzung von Kardinal Hummes.