13.02.2005

Nachrichtenarchiv 14.02.2005 00:00 Seligsprechungs prozess für Therese Neumann eröffnet

Mit einem feierlichen Gottesdienst hat der Regensburger Bischof Müller in Konnersreuth das Seligsprechungsverfahren für Therese Neumann eröffnet. Die Oberpfälzer Bauernmagd soll über Jahrzehnte die Wundmale Christi auf ihrem Körper getragen und sich nur von einer Hostie täglich ernährt haben. Die als "Resl von Konnersreuth" bekannte Frau zog bereits zu Lebzeiten Millionen Gläubige an. Das Seligsprechungsprozess kann sich nach Angaben der Diözese über Jahrzehnte hinziehen.