12.02.2005

Nachrichtenarchiv 13.02.2005 00:00 München: Gewaltfreie Proteste gegen Politik der NATO

Gegen die internationale Sicherheitskonferenz in München haben am Samstag mehr als 2.000 Menschen demonstriert. Zu einer Kundgebung auf dem Marienplatz hatten mehr als 60 Friedensgruppen im Rahmen eines Aktionsbündnisses aufgerufen. Sprecher der Initiativen warfen den NATO-Staaten eine Kriegs- und Besatzungspolitik vor und warnten vor einem Krieg mit dem Iran. Außerdem wandten sie sich gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr und Aufrüstung. Bei Demonstrationen gab es der Polizei zufolge keine Ausschreitungen.