11.02.2005

Nachrichtenarchiv 12.02.2005 00:00 Ludger Volmer legt Ämter nieder

Als Konsequenz aus der Visa-Affäre legt der Grünen-Politiker Volmer seine Ämter nieder. Er gibt sowohl seine Funktion als außenpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion, als auch seinen Sitz im Auswärtigen Ausschuß auf. Das erklärte Volmer gestern Abend in Düsseldorf. Der Union warf er vor, gegen ihn eine Schmutzkampagne inszeniert zu haben. Diese hatte ihn beschuldigt, durch seine Vorlagen zur Visa-Vergabe hätten Kriminelle und Schleuser nach Deutschland einreisen können. Außerdem kritisierte die Union seine Mitarbeit in einer Firma und deren Nähe zur Bundesregierung. - Bundesaußenminister Fischer hat unterdessen auf seiner Asienreise die Bereitschaft erklärt, vor dem Visa-Untersuchungsausschuß auszusagen.