10.02.2005

Nachrichtenarchiv 11.02.2005 00:00 Konferenz über Sicherheit beginnt in München

In München beginnt heute die 41. Sicherheitskonferenz. Bundespräsident Köhler wird das internationale Treffen eröffnen und vor den Gästen aus Politik und Militär zum Thema Sicherheit und wirtschaftliche Entwicklung sprechen. Die eigentlichen Debatten auf der weltweit wichtigsten informellen Konferenz zur Verteidigungs- und Sicherheitspolitik beginnen am Samstag. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 500 Teilnehmern. Unter den Gästen werden unter anderem UNO-Generalsekretär Kofi Annan, die US-Senatorin Hillary Clinton und der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder erwartet. Überraschend wird auch US-Verteidigungsminister Rumsfeld teilnehmen. Er hatte zwischenzeitlich seine Teilnahme abgesagt, weil gegen ihn in Deutschland Vorermittlungen wegen des Folterskandals im Irak liefen. Die Ermittlungen sind inzwischen eingestellt.