08.02.2005

Nachrichtenarchiv 09.02.2005 00:00 UN: Weiter Unruhen in Darfur

Die Vereinten Nationen haben vor einer neuen Zuspitzung der Situation in der westsudanesischen Krisenregion Darfur gewarnt. Internationale Beobachter hätten mindestens sieben Dörfer gefunden, die erst kürzlich niedergebrannt worden seien, hieß es in einem aktuellen Bericht einer UN-Mission. Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Kerstin Müller, sprach sich für Sanktionen gegen die Verantwortlichen für die Verbrechen in Darfur aus. Der Sicherheitsrat hat am Abend in New York mit mehrtägigen Beratungen über den Sudan begonnen.