03.02.2005

Nachrichtenarchiv 04.02.2005 00:00 Jüdischer Kongress will Sanktionen gegen russische Parlamentarier

Der Europäische Jüdische Kongress (EJC) hat Sanktionen gegen 20 russische Parlamentarier verlangt. Die Abgeordneten, die sich für eine juristische Prüfung jüdischer Organisationen in Russland und ein mögliches Verbot ausgesprochen hatten, dürften nicht zu Veranstaltungen der EU-Institutionen oder des Europarates eingeladen werden, so der EJC. Auch der russische Staatspräsident Putin habe bei den Auschwitz-Gedenkfeiern die Äußerungen der Abgeordneten der kommunistischen Fraktion und der Mutterlands-Partei als beschämend bezeichnet, heißt es.