03.02.2005

Nachrichtenarchiv 04.02.2005 00:00 EU-Kommission bringt europäisches Sozialmodell in Gefahr

Die EU-Sozialplattform hat der EU-Kommission vorgeworfen, das europäische Sozialmodell in Gefahr zu bringen. Die von Kommissionspräsident Barroso vorgestellten Korrekturen an der EU-Strategie für mehr Wachstum und Beschäftigung seien "der Tod des europäischen Traums". Das erklärte der Dachverband von Nichtregierungsorganisationen aus dem Sozialbereich in Brüssel. Barroso hatte am Mittwoch vorgeschlagen, sich auf Wachstum und Beschäftigung zu konzentrieren. Damit würden die Ziele aus dem Umwelt- und Sozialbereich, die in der im Jahr 2000 vereinbarten so genannten Lissabon-Strategie noch enthalten gewesen seien, über Bord geworfen, so die Sozialplattform.