30.01.2005

Nachrichtenarchiv 31.01.2005 00:00 Kardinal: In Rom wächst religiöse Gleichgültigkeit

Der französische Kurienkardinal Paul Poupard hat eine Ausbreitung religiöser Gleichgültigkeit unter den Bewohnern Roms beklagt. In einem Interview sagte Poupard, es sei nicht der Atheismus der Gebildeten, der zunehme, sondern eine "heimliche Form der Gleichgültigkeit". Im Gegenzug stelle er aber auch eine "ermutigende Verbreitung" des katholischen Glaubens in Rom fest. Das Heilige Jahr 2000 sei nicht als Feuerwerk verpufft, sondern habe im Leben der italienischen Hauptstadt positive Nachwirkungen, so der Kardinal.