30.01.2005

Nachrichtenarchiv 31.01.2005 00:00 Zahl der Katholiken weltweit gestiegen

Die Zahl der Katholiken weltweit ist erneut gestiegen. Wie das vatikanische Presseamt heute mitteilte, wuchs die Zahl der getauften Katholiken von 2002 auf 2003 um 15 Millionen auf 1,086 Milliarden. Die Zahl der Priester blieb im selben Zeitraum mit 405.450 fast unverändert. Die Zahlen wurden anläßlich der Veröffentlichung des "Päpstlichen Jahrbuchs 2005" bekannt gegeben. Die katholische Kirche in Afrika verzeichnete mit viereinhalb Prozent das stärkste Wachstum. Auch in Asien und in Amerika gab es Zuwächse. In Europa blieb die Mitgliederzahl fast unverändert. Nahezu jeder zweite Katholik lebt in Latein- oder Nordamerika. Die Katholiken Europas stellen noch rund ein Viertel der katholischen Weltkirche.