28.01.2005

Nachrichtenarchiv 29.01.2005 00:00 Früherer Regierungschef Zhao Zhiyang in Peking beigesetzt

Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen ist heute der frühere chinesische Partei- und Regierungschef Zhao Ziyang beigesetzt worden. Rund 2000 von der Regierung überprüfte Gäste durften nach Angaben der Familie nach Peking kommen, um an der Trauerfeier teilzunehmen. Die chinesische Führung wiederholte ihre Kritik an Zhao. Dieser hatte sich 1989 dagegen gewandt, den Aufstandes auf dem Platz des Himmlischen Friedens niederzuschlagen. Die Niederschlagung endete mit einem Massaker. Am 17. Januar starb der Politiker im Alter von 85 Jahren, nachdem er zuvor 15 Jahre unter Hausarrest gestanden hatte.