27.01.2005

Nachrichtenarchiv 28.01.2005 00:00 Behinderte fordern Änderung im Gesetz gegen Antidiskriminierung

Behindertenorganisationen haben Änderungen beim geplanten Antidiskriminierungsgesetz gefordert. Das Gesetz müsse eine "effektive Antidiskriminierungsstelle" garantieren. Das erklärten die im sogenannten "Netzwerk Artikel 3" zusammengeschlossenen Verbände in Berlin. Scharfe Kritik übte das Netzwerk an CDU-Generalsekretär Volker Kauder. Wenn dieser die geplante Regelung mit den Rassegesetzen der Nationalsozialisten in Verbindung bringe, zeige das, "wie viel Unwissenheit und Ignoranz" es noch gebe.