26.01.2005

Nachrichtenarchiv 27.01.2005 00:00 NRW: neues Schulgesetz verabschiedet

Nordrhein-Westfalen führt im nächsten Schuljahr ein Zentralabitur nach zwölf Jahren ein. Der Landtag verabschiedete heute mit knapper Mehrheit ein neues Schulgesetz der rot-grünen Koalition, das den Schulen zugleich mehr Selbständigkeit einräumt. Schulministerin Ute Schäfer sprach von einer Modernisierung des Bildungswesens. Das neue Gesetz stärke die Eigenverantwortung der Schulen und ermögliche, die Schüler individueller zu fördern. Schulen können künftig selber Lehrer einstellen und befördern. Dagegen befürchten die Oppositionsparteien CDU und FDP, daß langfristig das dreigliedrige Schulsystem abgeschafft werden soll.