24.01.2005

Nachrichtenarchiv 25.01.2005 00:00 Oxfam: Zucker-Aktionsplan der EU unzureichend

Die Entwicklungsorganisation Oxfam bezeichnet den Aktionsplan der EU-Kommission zur Hilfe für die Zucker anbauenden Entwicklungsländer als unzureichend. Die wichtigsten Probleme dieser Länder würden gar nicht angesprochen, erklärte Oxfam in Brüssel. Zuvor hatten die EU-Agrarminister und ihre Amtskollegen aus rund 30 Entwicklungsländern über die geplante Reform der EU-Zucker-Marktordnung beraten. Die EU-Kommission plant drastische Kürzungen der Subventionen für die EU-Zuckerindustrie. Auch für die Entwicklungsländer, die bisher feste Quoten und Preise garantiert bekommen, drohen damit erhebliche Einnahmeverluste.