17.01.2005

Nachrichtenarchiv 18.01.2005 00:00 Köhler für familienfreundliche Arbeitswelt und Unternehmenskultur

Bundespräsident Köhler hat seine Forderung nach mehr Kinderfreundlichkeit in der Gesellschaft bekräftigt. Es sollten Schritte eingeleitet werden, die eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zum Ziel hätten, forderte das Staatsoberhaupt bei einem Gespräch mit Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) und Vertretern der "Allianz für Familie". Die Ministerin sprach im Anschluss an die Begegnung von breiter Unterstützung für ihre Familienpolitik seitens des Gastgebers. Köhler setze vor allem auf eine familienfreundliche Arbeitswelt und Unternehmenskultur .