17.01.2005

Nachrichtenarchiv 18.01.2005 00:00 Euro - Stabilitätspakt soll Staatsverschuldung besser beachten

Eine Reform des Europäischen Stabilitäts- und Wachstumspaktes scheint in greifbare Nähe zu rücken. Der belgische Finanzminister Reynders sagte im Anschluss an die sechsstündige Sitzung in Brüssel, die Gespräche hätten bestimmte Missverständnisse ausräumen können und die Reformdiskussion erheblich vorangebracht. Man sei sich quasi einig, dass die Gesamtverschuldung von Staaten künftig mehr beachtet werden müsse. Die Minister sind unter Führung von Premier Junker(Luxemburg) am Morgen erneut zusammengetroffen.