17.01.2005

Nachrichtenarchiv 18.01.2005 00:00 Irak: Entführter Bischof offenbar wieder frei

Der entführte syrisch-katholische Erzbischof von Mossul, Casmoussa, ist offenbar wieder frei . Unbekannte hatten ihn ohne Zahlung eines Lösegeldes freigelassen, meldet soeben der Missionsnachrichtendienst "Misna" in Rom . Am Morgen hatten Unbekannte per Telefon 200.000 US-Dollar Lösegeld für die Freilassung des Geistlichen verlangt. Die Entführer hatten dafür das Handy des Bischofs genutzt. Auch der Entführte selbst habe sprechen dürfen und versichert, dass er bei guter Gesundheit sei.