11.01.2005

Nachrichtenarchiv 12.01.2005 00:00 Deutsche liegen beim Rauchen und beim Alkoholtrinken weiter vorn

Der Tabak- und Alkoholkonsum der Deutschen ist etwas zurückgegangen. Im weltweiten Vergleich liegen die Deutschen aber weit vorn. Das geht aus dem neuen Bericht der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen hervor. Grund zur Entwarnung sehen die Experten nicht, denn allein durch den Tabakkonsum sterben in Deutschland pro Jahr mehr als 100.000 Menschen. Zudem fangen Kinder immer früher an zu rauchen und Alkohol zu trinken. Besorgniserregend seien auch der zunehmende Cannabiskonsum und vermehrte Eßstörungen bei Minderjährigen. dem Bericht zufolge sind eine Viertel Million Kinder und Jugendlicher abhängig von Cannabis.