10.01.2005

Nachrichtenarchiv 11.01.2005 00:00 Grundlegende Umstrukturierung des Ruhrbistums

Der Essener Bischof Felix Genn hat einen grundlegenden Strukturwandel des Ruhrbistums angekündigt. Eine andere Chance für die Zukunft gebe es nicht, sagte er am Montagabend beim Priestertag vor rund 500 Seelsorgern in Essen. Nach ersten Informationen sollen die gut 260 Pfarren zu 30 Großgemeinden zusammengelegt werden. Das Bistum mußte kürzlich erstmals einen Kredit von 40 Millionen Euro aufnehmen. Bis 2009 könnten die Stellen von 1.000 Mitarbeitern wegfallen. Vor Weihnachten hatten 2.500 Menschen gegen Kündigungen demonstriert. Gestern protestierten erneut rund 250 Mitarbeiter der Diözese gegen die Sparpläne. Heute will Genn Mitarbeiter und Medien über die genauen Pläne zur Neustrukturierung der Diözese informieren.