09.01.2005

Nachrichtenarchiv 10.01.2005 00:00 Amtsenthobener Bischof Gaillot hofft auf Versöhnungsgeste

Der amtsenthobene französische Bischof Jacques Gaillot hofft auf eine Versöhnung mit der Kirche. Das geht aus französischen Rundfunkberichten von heute hervor. Die Amtsenthebung im Januar 1995 durch den Vatikan hatte in Frankreich zu zahlreichen Protesten geführt. Seither ist Gaillot Titularbischof einer untergegangenen Diözese Nordafrikas. Er setzt sich für Obdachlose, illegale Ausländer und andere Randgruppen der Gesellschaft ein. Gaillot sagte, er hoffe auf ein Geste der Französischen Bischofskonferenz. Sein wichtigstes Anliegen sei allerdings weniger die Kirche als Institution, vielmehr gehe es ihm vor allem um die Probleme der Ausgeschlossenen der Gesellschaft.