07.01.2005

Nachrichtenarchiv 08.01.2005 00:00 Bischof Huber hat angesichts der Flutkatastrophe Gotteszweifel

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, hat sich zu Glaubenszweifeln angesichts der Flutkatastrophe bekannt. In der TV-Sendung "N24 - Studio Friedman" des Berliner Nachrichtenkanals N24 sagte er: "Ja, ich zweifle in solchen Situationen auch an Gott." Eine theologische Erklärung für das geschehene Unglück könne er nicht geben. Beim ökumenischen Trauergottesdienst am Sonntag im Berliner Dom wolle er Trost spenden. Huber wird den Gedenkgottesdienst zusammen mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, leiten.