05.01.2005

Nachrichtenarchiv 06.01.2005 00:00 Kindernothilfe warnt vor Kinderhandel nach Flutkatastrophe

Vor einem Kinderhandel nach der Flutkatastrophe hat die Kindernothilfe gewarnt. Jungen und Mädchen, die ohne Eltern oder Geschwister in den Flüchtlingslagern in Sri Lanka ums Überleben kämpfen, müssten vor Kinderhändlern geschützt werden, heißt es. Es sei zu befürchten, dass diese Kinder gegen Geld an Adoptiveltern im Ausland verkauft oder sexuell missbraucht werden.