01.01.2005

Nachrichtenarchiv 02.01.2005 00:00 Immer mehr Hilfszusagen für Flutopfer

Für die Opfer der Flutkatastrophe in Südasien gehen weiterhin viele Spendengelder ein. Insgesamt stehen inzwischen mehr als zwei Milliarden Dollar bereit für Hilfsmaßnahmen bereit. Das teilten die Vereinten Nationen mit. Allein aus Japan kommen 500 Millionen Dollar. Die USA wollen 350 Millionen Dollar bereitstellen. Die Bundesregierung hat bislang 20 Millionen Euro zugesagt. Auch in der Bevölkerung gibt es eine große Spendenbereitschaft: Bei den deutschen Hilfsorganisationen sind nach deren Angaben bis gestern Überweisungen oder Geldzusagen von mehr als 18 Millionen Euro eingegangen. Allein die "Aktion Deutschland hilft" sammelte bislang rund acht Millionen Euro. Aufgrund der hohen Zahlen von Vermissten befürchten die Behörden mittlerweile bis zu 165.000 Tote.