31.12.2004

Nachrichtenarchiv 01.01.2005 00:00 Kardinal Lehmann ruft zu Solidarität mit Flutopfern auf

Unter dem Eindruck der Flutkatastrophe in Asien haben auch die Silvester- und Neujahrsansprachen der deutschen Bischöfe gestanden. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Lehmann, rief zu "riesiger weltweiter Solidarität" auf. Er forderte im Deutschlandfunk eine soziale Globalisierung. Lehmann unterstützte die Anregung von Bundeskanzler Gerhard Schröder zu einer Geberkonferenz und zu festen Paten- und Partnerschaften für die Länder der Region. Der Erzbischof von Köln, Kardinal Meisner, kritisierte in seiner Silvesterpredigt das Konsumverhalten und die Gottesferne der Menschen. Der Erzbischof des mit knapp 2,3 Millionen Katholiken größten deutschen Bistums rief dazu auf, den Glauben wieder verstärkt im Alltag zu verankern. Der Gottesglaube erweitere die menschlichen Möglichkeiten, um mit den gesellschaftlichen Problemen fertig zu werden, sagte Meisner.