26.12.2004

Nachrichtenarchiv 27.12.2004 00:00 Mindestens sechs Deutsche unter den Opfern des Seebebens

Bei der Seebeben-Katastrophe in Südasien sind mindestens sechs Deutsche ums Leben gekommen. Diese Zahl nannte der Präsident des Deutschen Reisebüro und Reiseveranstalter Verbands, Klaus Laepple, nach einer Sitzung des Krisenstabs in Berlin. Die Touristen seien im Süden Sri Lankas und in Thailand getötet worden. Nähere Angaben zur Identität der getöteten Deutschen gebe es noch nicht.