22.12.2004

Nachrichtenarchiv 23.12.2004 00:00 Kirchen wollen über Kindergärten mit Kommunen beraten

Evangelische und katholische Kirche in NRW wollen sich beim geplanten Abbau von Kindergartenplätzen mit den Kommunen abstimmen. Eine entsprechende Erklärung unterzeichneten die Kirchen, die kommunalen Spitzenverbände, die Landesjugendämter und das Jugendministerium in Düsseldorf. In der Vereinbarung erklären sich die Kirchen den Angaben zufolge bereit, weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten zur Sicherung von Kindergartenplätzen beizutragen. Die Kirchen und ihre Wohlfahrtsverbände tragen mehr als die Hälfte aller Kindertageseinrichtungen in NRW.