16.12.2004

Nachrichtenarchiv 17.12.2004 00:00 AKUF: Zahl der Kriege 2004 weltweit konstant

Die Zahl der Kriege ist im Jahr 2004 weltweit konstant geblieben. Nach Untersuchungen der Hamburger Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF) wurden 42 Kriege und bewaffnete Konflikte geführt. Es wurden sieben kriegerische Konflikte beendet und ebenso viele neu begonnen. Die von organisierten Kämpfen am stärksten betroffenen Weltregionen sind nach wie vor Asien und Afrika mit 15 bzw. 13 kriegerischen Konflikten. Weit über 90 Prozent aller Kriege seit 1945 fanden in der “Dritten Welt” statt, errechnete die Hamburger Arbeitsgemeinschaft.