12.12.2004

Nachrichtenarchiv 13.12.2004 00:00 Studie: Kinder zu dick - Sportunterricht zu schlecht

Trotz der wachsenden Zahl dicker Kinder und Jugendlicher in Deutschland - der Schulsport wird laut einer Studie des Deutschen Sportbundes stark vernachlässigt. Betroffen seien davon vor allem Hauptschüler. Vor allem auf weiterführenden Schulen falle etwa jede vierte geplante Sportstunde aus. Das erklärte der Paderborner Sportwissenschaftler Brettschneider heute in Berlin bei der Vorstellung der DSB-Studie. Außerdem seien die Sportlehrer an vielen Schulen überaltert oder hätten keine entsprechende fachliche Ausbildung. An Grundschulen habe sogar die Hälfte aller Lehrer keine Sport-Ausbildung. In Deutschland leidet bereits jedes sechste Kind an Übergewicht.