10.12.2004

Nachrichtenarchiv 11.12.2004 00:00 Lehmann: mehr Aufmerksamkeit für soziale Unterschiede

Kardinal Karl Lehmann hält die gegenwärtige Diskussion über Patriotismus für oberflächlich und plädiert stattdessen für eine Grundwerte-Debatte. Das sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Eine romantische Verklärung von Vaterland und Heimat führe nicht weiter, unterstrich Lehmann. Allerdings sei wichtig, welcher vernünftige Begriff von Nation im neuen "Europa der Vaterländer" übrig bleibe. Zudem verlangt Lehmann von den Bürgern mehr Rücksicht auf Kinder, von der Politik mehr Aufmerksamkeit für soziale Unterschiede. Es sei besorgniserregend, so Lehmann, dass viele Familien schon mit zwei oder drei Kindern Probleme bei der Wohnungssuche hätten. Die Politiker forderte er auf, zu Beginn des Neuen Jahres sehr genau auf die Auswirkungen der Arbeitsmarktreform "Hartz IV" zu achten. Sollte es zu sozialen Ungerechtigkeiten kommen, müssten Gesetze oder Verwaltungsvorschriften schnell und effizient geändert werden.