07.12.2004

Nachrichtenarchiv 08.12.2004 00:00 Lehmann: Kommunen sollen Bedarf an Kindergartenplätzen decken

Die katholische Kirche sieht sich aus Finanzgründen nicht in der Lage, wesentlich zum Ausbau von Kindergartenplätzen beizutragen. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann sagte beim Bundeskongress des Verbands Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder in Bergisch Gladbach, "wir sind nicht nur die Erfüllungsgehilfen einer öffentlichen Aufgabe".  Lehmann nannte es die Pflicht der Länder und Kommunen, "den durch den Bundesgesetzgeber neu geschaffenen Bedarf zu decken". Die katholische Kirche unterhält bundesweit knapp 9.600 Kindergärten und -tagesstätten, meist durch die örtlichen Pfarrgemeinden. Das ist ein Fünftel aller Einrichtungen.