06.12.2004

Nachrichtenarchiv 07.12.2004 00:00 BVG Leipzig verhandelt über Fall Kaplan

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt über den abgeschobenen Islamistenführer Metin Kaplan. Die Richter müssen nach Angaben einer Gerichtssprecherin prüfen, ob dem so genannten "Kalif von Köln" Abschiebeschutz zugestanden hätte. Dabei werde vor allem das Rechtssystem der Türkei bewertet. Das Gericht könne aber nicht anordnen, dass Kaplan wieder nach Deutschland gebracht werde. Kaplan war Mitte Oktober nach Istanbul abgeschoben worden.