05.12.2004

Nachrichtenarchiv 06.12.2004 00:00 Stiftung und UNICEF starten Kampagne "Schulen für Afrika"

Die Nelson Mandela Stiftung und UNICEF starten heute gemeinsam die internationale Kampagne „Schulen für Afrika“. Ziel sei es, benachteiligte Kinder in Afrika in die Schule zu bringen. Das erklärte Mandela bei der Vorstellung der Kampagne in Kapstadt. Keinem Kind in Afrika oder anderswo auf der Welt dürfe dieses Recht vorenthalten werden. UNICEF und die Nelson Mandela Stiftung wollen Dörfer und Gemeinden in Afrika mobilisieren, um alle Kinder in die Schule zu bringen und Schulen aufzubauen. Diese Schulen sollen besonders Kindern aus den ärmsten Familien, Mädchen und AIDS-Waisen zugute kommen.