02.12.2004

Nachrichtenarchiv 03.12.2004 00:00 USA will nicht über neue Klimaschutzziele verhandeln

Die USA wollen bei der bevorstehenden Klimakonferenz in Buenos Aires nicht über neue Klimaschutz-Ziele diskutieren. Das vor sieben Jahren verabschiedete Kyoto-Protokoll, das die USA ablehnen, sieht die Reduzierung von Treibhausgasen bis 2012 vor. Darüber wolle die USA nicht hinausgehen, so der Chefunterhändler des US-Außenministeriums, Watson. Man gebe mehr für wissenschaftliche Klima-Untersuchungen und Technologie aus als jedes andere Land der Welt, nämlich 5,8 Milliarden Dollar dieses Jahr.