30.11.2004

Nachrichtenarchiv 01.12.2004 00:00 Deutsche Rüstungsexporte sind gestiegen

Deutschland hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Waffen exportiert als 2002. Genehmigungen für Rüstungsgüter mit einem Gesamtwert von 4,9 Milliarden Euro wurden erteilt. Das geht aus dem heute vom Bundeskabinett beschlossenen Rüstungsexportbericht hervor. Der Anstieg erkläre sich mit einzelnen Verkäufen von besonders hohem Wert, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Dazu gehörten vor allem Lieferungen von Korvetten nach Südafrika und Malaysia. - SPD, Grüne und die Kirchen kritisierten den Rüstungsexportbericht. Dieser sei spät vorgelegt worden und enthalte nur lückenhafte Angaben über Art, Stückzahl und Endempfänger. Die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung kritisierte vor allem, daß ein Viertel des Rüstungsexports auf Entwicklungsländer entfällt.