26.11.2004

Nachrichtenarchiv 27.11.2004 00:00 Anschlag auf deutsche Soldaten in Afghanistan

In Kundus haben Unbekannte einen Anschlag auf die Internationale Schutztruppe für Afghanistan verübt. Dabei wurden drei deutsche Soldaten leicht verletzt, wie uns das Einsatzkommando der Bundeswehr bestätigte. Die deutschen Soldaten waren am Abend auf einer Routine-Patrouille, als der Sprengsatz per Fernsteuerung gezündet wurde. Eines der beiden Fahrzeuge wurde beschädigt, die drei Insassen leicht verletzt. Sie werden derzeit im Bundeswehr-Lazarett behandelt. Alle drei trugen von der Explosion Gehörprobleme davon. ISAF-Truppen fanden am Tatort ein anonymes Schreiben, das mehrere Gruppen bedroht. Die Bundeswehr unterhält in Kundus ein regionales Wiederaufbau-Team. Dort sind mehr als 170 deutsche Soldaten stationiert.