25.11.2004

Nachrichtenarchiv 26.11.2004 00:00 EU will Diskrimierung noch stärker bekämpfen

Die neue EU-Kommission will sich noch stärker gegen Diskriminierung engagieren. Das kündigte der EU-Kommissar für Beschäftigung und Soziales, Spidla an. Er reagierte damit auf die Ergebnisse einer Konsultation über "Gleichstellung und Nicht-Diskriminierung in der Europäischen Union". Demnach forderten 88 Prozent der Befragten einen größeren Einsatz der EU nach der Erweiterung auf 25 Mitgliedstaaten.