22.11.2004

Nachrichtenarchiv 23.11.2004 00:00 Küng: Islamunterricht in Deutsch verhindert Islamismus

Der Tübinger Theologe Hans Küng hat für einen staatlich organisierten Islamunterricht an deutschen Schulen plädiert. Dieser müsse "in deutscher Sprache mit in Deutschland ausgebildeten Lehrern" erteilt werden, sagte Küng der "Stuttgarter Zeitung". Ein solcher Unterricht könne verhindern, dass Kinder im fundamentalistischen Geist erzogen werden. Ein Pflichtbekenntnis der deutschen Muslime gegen Gewalt lehnte er ab. Küng wörtlich: "Da könnte jemand auf die Idee kommen, auch von konservativen amerikanischen Christen ähnliche Bekenntnisse zu fordern."