21.11.2004

Nachrichtenarchiv 22.11.2004 00:00 Oxfam und WWF: EU-Zuckermarkt für Dritte Welt öffnen!

Die EU-Agrarminister sollen bei der Reform der Zuckermarktordnung stärker Umweltbelange und Bedürfnisse der ärmsten Entwicklungsländer beachten. Das fordern die Hilfsorganisation Oxfam und die Umweltstiftung WWF. Für die ärmsten Länder biete der Zuckerexport gute Möglichkeiten, die Beschäftigung zu verbessern und Armut zu bekämpfen. Deshalb müsse auch eine Garantie gegeben werden, dass solche Drittländer Zugang zum EU-Markt für Zuckerlieferungen erhielten, die darauf dringend angewiesen seien. Die EU-Agrarminister tagen heute in Brüssel.