18.11.2004

Nachrichtenarchiv 19.11.2004 00:00 EKD-Bischof Koppe hofft auf Entschädigung der Herero

Der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, Koppe, hat sich für Entschädigungen durch Deutschland an die Herero in Namibia ausgesprochen. Er hoffe, daß den Nachkommen der Opfer des Völkermords vor 100 Jahren durch Gaben aus dem Volk der Täter Gerechtigkeit widerfahre. Das sagte Koppe gestern Abend in einem Mahngottesdienst in Bremen. In der Hansestadt beginnt heute eine internationale Konferenz, die sich mit den Greueltaten durch deutsche Truppen in der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika auseinandersetzt. Zum Auftakt wird Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul erwartet. Sie hatte im August in Namibia um Vergebung für die blutige Niederschlagung des Herero-Aufstandes durch die deutschen Kolonialtruppen gebeten.