15.11.2004

Nachrichtenarchiv 16.11.2004 00:00 Ruhiger Verlauf der Wahlen in Namibia

Der erste Tag der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Namibia ist ruhig verlaufen. Präsident Nujoma gab als einer der ersten Wähler am Montagmorgen seine Stimme ab. Der 75-Jährige forderte die Bevölkerung der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika zur Teilnahme an den Wahlen auf, um eine friedliche Entwicklung des Landes zu gewährleisten. Die zweitägigen Wahlen werden an diesem Dienstag fortgesetzt. Nujoma darf laut Verfassung nach drei Amtszeiten nicht mehr antreten. Sein Nachfolger als Präsidentschaftskandidat der Regierungspartei SWAPO ist Landminister Pohamba. Er gilt bei der Wahl als klarer Favorit.