15.11.2004

Nachrichtenarchiv 16.11.2004 00:00 Belgische Muslime suchen den Dialog

In Belgien wollen sich Moscheen der türkischen Gemeinschaft stärker öffnen und den Dialog mit den Einheimischen suchen. Ein Vertreter der 'Union Türkischer Vereine' sagte in einem Zeitungsinterview, es müsse mehr Transparenz geben, damit Misstrauen abgebaut werde. Dazu gehöre etwa, dass die Predigten der Imame beim Freitagsgebet veröffentlicht werden. Mit ihrer Initiative wollten die Moscheevereine deutlich machen, dass ihre Gebetshäuser keine "Brutherde von Extremismus" seien. Nichtmuslime seien eingeladen, an den Veranstaltungen der Moscheen teilzunehmen.