11.11.2004

Nachrichtenarchiv 12.11.2004 00:00 Kirchen besorgt über Rassismus in Europa

In Belgien haben sich Vertreter christlicher Kirchen und anderer Religionen besorgt über die zunehmende Gewalt und den wachsenden Rassismus in Europa geäußert. Zum Abschluss ihres Treffens in Löwen erklärten sie, für Gewalt und Hass gebe es keine religiöse Rechtfertigung. Außerdem haben die Religions- und Kirchenvertreter das Verbot von religiösen Symbolen gerügt. Kopftuch, Kippa und Kreuz sind durch gesetzliche Regelungen in Frankreich und einigen deutschen Bundesländern verboten.